... Denn sie wissen nicht, was sie tun

3:25 AM-5:10 AM TNT Film
Montag 6/17/2024
 USA   1955
... Denn sie wissen...

Jim Stark (James Dean), Sohn aus wohlhabendem Haus, ist ein Halbstarker, wie er im Buche steht. Das Erwachsenwerden bereitet ihm Probleme, zu Hause erlebt er einen schwächlichen Vater und eine zänkische Mutter. Als Neuling in einer Kleinstadt hat Jim sich in der Schule zu behaupten. Hier trifft er unter anderem Judy (Natalie Wood), die ihm gefällt, die aber ganz auf den Bandenführer Buzz (Corey Allen) eingestimmt ist. Dafür sucht Plato (Sal Mineo), das vereinsamte Einzelkind eines Millionärs, Jims Freundschaft. Buzz verwickelt Jim in eine Messerstecherei. Später fordert er ihn zu einer weiteren Mutprobe auf dem "Feiglings-Parcours" heraus. Jeder soll in einem Auto auf einen Abgrund zu rasen. Wer als Erster aus dem Wagen springt, wird als Feigling gebrandmarkt. Buzz wäre der Sieger, bezahlt aber dafür mit dem Tod. Wie Jim sich darauf der Polizei stellen will, kommt es zu Auseinandersetzugen mit den Eltern. Der völlig verunsicherte Halbwüchsige flüchtet, begleitet von Judy, die ähnliche Probleme kennt. Jetzt haben sie nicht nur die Bande von Buzz, sondern auch die Polizei auf den Fersen. Die Situation spitzt sich dramatisch zu. Am 30. September 1955 starb James Dean an den Folgen eines Autounfalls. Am 29. Oktober 1955 hatte "... denn sie wissen nicht, was sie tun" (im Original "Rebel Without a Cause") in New York Premiere. Dean war seit einem Monat tot und bereits eine Legende. Sein Regisseur Nicholas Ray, schon damals als profilierter Autorenfilmer hoch geachtet, festigte mit diesem ungewöhnlichen Werk weltweit sein Ansehen. Der Film war damals Zündstoff für die Medien, und die Messerstecherei im Auftakt war den Zensoren in England zu riskant: Sechs von 111 Kinominuten fielen ihrer Schere zum Opfer.


Empfehlungen

... Denn sie wissen...
Original titel: Rebel Without a Cause Subtitle:

Darsteller



Wertung

Wertung


Empfehlungen

Sport Live